News

Winterunterhaltung TSV

Neben der Unterstützung beim Auf- und Abbau sorgte die Tischtennis-Abteilung bei der Winterunterhaltung traditionell wieder für leckere Speisen für die Besucher. Mit großem Engagement bereitete das „Küchen-Team“ Wurstsalat, Schnitzel, Pommes, Käsebrote und leckere Salatteller zu. Trotz aller Anstrengung hatten alle viel Spaß und mach eine/r lies den Abend anschließend an der Sektbar ausklingen.


Spielerversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier

 

Wie heißt es so schön? Erst die Pflicht, dann die Kür - wobei auch die Pflicht am vergangenen Samstag nicht als eine solche empfunden wurde.

Um 17.30 Uhr startete die Spielerversammlung, zu welcher Abteilungsleiter Harald Schumacher ins Sportheim eingeladen hatte. Seit er das Amt von Volker Schempp übernommen hat, ist schon wieder ein Jahr vergangen. Ein Jahr, auf welches er am Samstag sehr positiv zurück blicken konnte. Dadurch ist es ihm auch leicht gefallen, die Leitung der Tischtennisabteilung für ein weiteres Jahr fort zu führen.

Da sich auch alle „internen Funktionäre“ der Abteilung ohne Zögern bereit erklärt haben, ihre Aufgaben fort zu führen, konnte auch dieser Tagesordnungspunkt schnell abgehakt werden (eine Änderung war im Vorfeld abgestimmt und somit bereits in trockenen Tüchern).

Sportlich am erfolgreichsten in der Hinrunde war die 2. Herrenmannschaft. Sie startet in die Rückrunde als Tabellenführer. Unabhängig von den Ergebnissen der Vorrunde, konnten aber alle Mannschaftsführer/innen berichten, dass die Stimmung in der Abteilung hervorragend ist. Die Aufstellung der Mannschaften für die Rückrunde ging anschließend ohne Diskussionen über die Bühne.

Großen Zuspruch fand das im September durchgeführte Sondertraining mit dem Profi-Trainer Matthias Landfried. Harald Schumacher wird die Wünsche der Aktiven aufgreifen und sich um eine weitere professionelle Trainingseinheit mit Matthias Landfried bemühen.

Nächster „großer Termin“ für die Tischtennisabteilung wird die Winterunterhaltung des TSV Holzmaden sein. Bei dieser übernimmt sie traditionell den arbeitsintensiven Küchendienst und verwöhnt die Besucher mit leckerem Essen.

 

Direkt im Anschluss an die Spielerversammlung fanden sich Angehörige/Partner der aktiven Spieler/innen im Sportheim ein. So konnte nahtlos in die Weihnachtsfeier übergeleitet werden.

Sportheimwirtin Adriana verwöhnte die hungrigen Gäste mit leckerer Pizza/Pasta und das „Schrottwichteln“ sorgte im Laufe des Abends sowohl für lachende, wie auch für erfreute Gesichter. Zwischendurch wurde die fröhliche Runde vom Weihnachtsmann überrascht. Für die internen Funktionäre sowie anwesende Kinder hatte er sogar ein Geschenk dabei.


Profi-Trainer in Holzmaden

Matthias Landfried’s Trainerlaufbahn als Profi-Tischtennistrainer ist beeindruckend. Egal ob in der Bundesliga, im DTTB-Pokal oder in der Kroatischen Superliga – seit vielen Jahren kann der Wendlinger mit seinen Mannschaften zahlreiche Erfolge feiern.

 

Tischtennis-Abteilungsleiter Harald Schumacher machte sein Versprechen von der letzten Weihnachtsfeier nun wahr: Er konnte Matthias Landfried vergangenen Freitag für einen ganz besonderen Trainingsabend in Holzmaden gewinnen.

 

Unmittelbar vor Beginn der neuen Tischtennis-Saison ließen es sich 15 Spieler/innen nicht nehmen, mal unter Anleitung eines echten Profis zu trainieren. Die hervorragende Mischung aus Theorie und Praxis sowie Übungen, welche auch im Profi-Bereich absolviert werden, motivierte jede/n, ihr/ sein Bestes zu geben. Mit abwechslungsreichen und gezielten Übungen sorgte Matthias Landfried zudem für den ein oder anderen „Aha-Effekt“.

 

Klar wurde aber auch schnell, dass ein einmaliges Training natürlich keine Wunder vollbringen kann. Vielmehr geht es nun darum, in den kommenden Wochen und Monaten die Tipps und Trainings-Varianten zu üben und das Erlernte dann möglichst in das eigene Spiel zu integrieren.

 

Trotz aller Anstrengung ging die Trainings-Einheit viel zu schnell vorbei. Am Ende waren  sich aber alle einig: Es hat unglaublich viel Spaß gemacht und eine Wiederholung wäre super!


Tischtennis-Vereinsmeisterschaft 2017

 

Nachdem die Teilnehmerzahl bei der Vereinsmeisterschaft im vergangenen Jahr nur bei 10 Personen lag, konnte Abteilungsleiter Harald Schumacher letzten Freitag 15 Spielerinnen  und      Spieler begrüßen.

 

Wie schon 2016 wurde um die Platzierungen in einer Kombination aus Einzeln und Doppeln gekämpft. Im Vergleich zum Vorjahr (2 Gruppen) wurden dieses mal allerdings 4 Gruppen gebildet. Somit hatte jeder nur zwei bzw. drei Einzelpartien zu bestreiten.

 

Damit für Abwechslung gesorgt war, folgte nach jeder Einzelpartie ein Doppel. Hierzu wurde jedem Spieler im Vorfeld pro Doppel ein Partner aus einer anderen Gruppe zugelost. Die Doppelpartner wechselten folglich von Spiel zu Spiel.

 

Für jeden Sieg – egal ob im Einzel oder im Doppel – gab es einen Punkt. Über die Plätze „auf dem Treppchen“ entschieden am Schluss die Siege/Punkte, welche man in den jeweiligen Partien gesammelt hatte.

 

Nach vielen spannenden Spielen ging der 1. Platz und somit der Vereinsmeistertitel 2017 an Jens Schmidt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Den 2. Platz sicherte sich Simone Schmidt; gefolgt von Sabine Ampßler und Harald Schumacher, die gemeinsam Rang 3 belegten.

 

Nach der Siegerehrung (inkl. kleinen Preisen für alle) klang der Abend dann noch gemütlich aus.   


Neuzugang

Recht herzlich begrüße Ich unseren Neuzugang Jörg Molter. Er hat sich gem. Rangliste für die 1. Herrenmannschaft qualifiziert und hier wird er auch dringend benötigt. Ich wünsche Jörg einen guten Start bei den Tischtennisspielern in Holzmaden. Wir werden alle dafür sorgen, dass sich Jörg bei uns wohl fühlt und er den Wechsel von Jesingen zu uns nicht bereut.

Harald.


Spielerversammlung 2017

 

Bei der jedes halbe Jahr stattfindenden Spielerversammlung konnte Abteilungsleiter Harald Schumacher am 30.06.2017 neben fast alle aktiven Spielern/innen auch TSV-Vorstand Herbert Kirschmann im Nebenzimmer des Sportheims begrüßen.

 

Nach einer kurzen Einleitung durch den Abteilungsleiter nutzte der Vorstand die Gunst der Stunde und gab einen Überblick über den TSV und die einzelnen Abteilungen. Außerdem zeigte er die Notwendigkeit für das Engagement aller Vereinsmitglieder bei Veranstaltungen und Arbeitsdiensten auf. Sehr positiv äußerte er sich über den Einsatz der Tischtennisabteilung bei der jährlichen Winterunterhaltung. Im Laufe der Versammlung signalisierten zahlreiche Spieler/innen, dass sie im Januar 2018 – wie seit vielen Jahren – wieder den Küchendienst übernehmen und die Besucher der Winterunterhaltung mit leckeren Speisen verwöhnen werden.

 

Wichtigster Besprechungspunkt der Versammlung war – wie üblich – die Aufstellung der Mannschaften für die kommende Saison. Dieser Punkt konnte erfreulicherweise ohne Diskussionen schnell abgehakt werden.

 

Nachdem der Termin für die diesjährige Vereinsmeisterschaft (21.07.2017) schon im Vorfeld festgelegt wurde, musste per Abstimmung nur noch der Spielmodus festgelegt werden. Wie im Vorjahr wird der/die Vereinsmeister/in aus einer Mischung von Einzeln und Doppeln ermittelt werden. Ganz sicher werden neben dem Kampf an den Platten aber auch wieder Spaß und das gemeinsame Miteinander im Vordergrund stehen.

 

Nachdem Harald Schumacher bereits bei der Weihnachtsfeier signalisiert hatte, dass er einen Bundesliga-Trainer für eine ganz besondere Trainingseinheit „an der Angel“ hat, ging es im weiteren Verlauf an die Terminfindung. Sobald der anvisierte Termin auch vom Trainer bestätigt ist, folgen weitere Informationen.

 

Nach einer Diskussion zu den neuen Trikots und eventuellen Trainingsanzügen wurden noch der Ausflug 2018 und verschiedene weitere Punkte angesprochen.

 

Bevor Harald Schumacher die Versammlung beendete, bedankte er sich noch ausdrücklich für die sehr hohe Teilnehmerzahl. Ein besonderer Dank ging auch an Herbert Kirschmann, der sich extra Zeit für die Tischtennisabteilung genommen hatte.

 

Bei dem einen oder anderen Getränk klang der Abend dann noch gemütlich und bei angeregten Gesprächen aus.


Altpapiersammlung

Bei schönstem Wetter sammelte die Tischtennisabteilung vergangenen Samstag Altpapier in Holzmaden. Die fleißigen Helfer vergossen den einen oder anderen Tropfen Schweiß und manch einer holte sich den ersten leichten Sonnenbrand in diesem Jahr. Insgesamt war die Aktion ein voller Erfolg und am Schluss waren 3 großer Container bis oben gefüllt. Herzlichen Dank an alle, die ihr Altpapier am Straßenrand bereitgestellt oder dieses direkt zu den Containern gebracht haben.


Weihnachtsfeier der Tischtennisabteilung


Am vergangenen Freitag, den 14.12.2016 trafen sich die
Tischtennisspieler des TSV Holzmaden im Sportheim zur regulären
Spielerversammlung anläßlich der Vorbereitung zur Rückrunde der Saison
2016/2017. Vor allem war aber die anschließende Weihnachtsfeier der
Höhepunkt des Abends und seit langem mal wieder ein ganz besonderes Highlight.

 

Im Rahmen der Spielerversammlung wurde zunächst die
Mannschaftsaufstellungen für die Rückrunde festgelegt. Der
Tagesordnungspunkt Arbeitsdienste, sonst eigentlich immer ein
schwieriges Thema hatte sich schon erledigt, da bereits alle anstehenden
Arbeitsdienste mit Freiwilligen abgedeckt waren. Hier konnte nur noch
ein riesiges Lob für die Arbeitsbereitschaft ausgesprochen werden.
Schwierig war der letzte aber auch wichtigste Besprechungspunk mit dem
Thema der Jugendarbeit im Tischtennissport. Es mangelt in der Tat an
Freiwilligen die sich für die Jugendarbeit engagieren möchten, eine
Lösung ist bis jetzt noch nicht erkennbar. Eine Überraschung war als
letzter Tagesordnungspunkt vom neuen Abteilungsleiter Harald Schumacher
angekündigt und das war es auch. Es ist ihm gelungen für einen
Trainingsabend einen sehr bekannten Bundesligatrainer zu engagieren, der
bereit ist mit den Tischtennisspielern des TSV Holzmaden ein
professionelles Training durchzuführen. Matthias Landfried hatte sich
auf Anfrage spontan bereit erklärt, an einem Freitag Abend zu kommen
und ließ über den Abteilungsleiter vorab herzliche Grüße ausrichten.
Über diesen bekannten Trainer braucht man gar nicht viel zu berichten in
Wickipedia ist sein Werdegang aber insgesamt auch seine Erfolge
ausführlich nachzulesen. Es war wirklich eine gelungene Überraschung und
wir freuen uns bereits auf diesen Trainingsabend.

Nach einer halben Stunde war die recht harmonisch verlaufende
Spielerversammlung bereits beendet und es konnte nahtlos in die
Weihnachtsfeier übergeleitet werden. Mit einer kleinen aber feinen
Speisekarte durfte jeder nach seinem Geschmack etwas für sich aussuchen
und mit einem kleinen Beilagensalat den kulinarischen Teil des Abends
beginnen. Aber was bzw. wer kam denn da mit großem Geläut, doch
tatsächlich der Weihnachtsmann. Ganz andächtig wurden seinen Worten, in
dichterischer Form vorgetragen, gelauscht. Manchmal gab es mit dem
erhobenen Zeigefinger etwas ermahnendes zu hören aber auch einiges zum
schmunzeln. Aber und das war mit das Wichtigste am Vortrag, wurden viele
der Spielerinnen und Spieler einzeln mit einem Lob versehen nach vorne
gebeten. Gab es doch mit einem kleinen Präsent einen riesigen Dank an
Alle, welche die Abteilung in der vergangenen Zeit tatkräftig
unterstützt haben. Auch die Gattin des Abteilungsleiters wurde bedacht,
vom Weihnachtsmann gedrückt und mit einem Blumenstrauß beehrt. Für jeden
fand der Weihnachtsmann die richtigen Worte, ja sogar das einzig
anwesende Kind an diesem Abend, Ben Körner, durfte nach vorne kommen und
sich eine kleine Aufmerksamkeit aus dem Jutesack holen. Nachdem der
Weihnachtsmann mit viel Applaus verabschiedet wurde, unterhielt man
sich recht angeregt. Die Speisen wurden gereicht, manch ein Glas
geleert und wieder befüllt. Heiterkeit und viel Spass kam auf, als die
mitgebrachten Wichtelgeschenke erwürfelt, ausgepackt wieder weggenommen
und ausgetauscht werden mussten. Hierbei ging es dann lebhaft zu bis
dann nach einer festgelegten Zeit das Ende eingeläutet wurde. Nun gab es
noch Bildpräsentationen vergangener Zeiten zu bestaunen, unser Herbert
Kasper hatte hier einiges erstellt und an Anschauungsmaterial mitgebracht.
Insgesamt war es ein wunderschöner, sehr langer Abend der noch vieles
Positive für die Zukunft des Tischtennissports in Holzmaden erhoffen lässt.

HS


Herbstmeisterschaft Herren I

 

Mit 14:0 Punkten und einem imposanten Spielergebnis von 63:7 sind die Herren I souverän Herbstmeister 2016/2017 der Kreisklasse C geworden. Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Unsere Helden in der vorderen Reihe von links: Samuel Burlein, Herbert Kasper. Hintere Reihe von links: Emre Tozan, Martin Kolbus, Jens Schmidt, Fabian Burlein. Es fehlen Bernd Däschler, Ulrich Linsenmayer und Manuel Drexler.


5. Ede-Schempp-Gedächtnisturnier

Mit Dorle, Herbie, Fabi, Harald und Volle

traten dieses Jahr 5 Teilnehmer vom TSV Holzmaden beim Turnier in Kemnat an. Viele bekannte Gesichter waren wieder da, aber auch seltener gesehene Spieler nahmen teil. Und auch so manche Überraschung fand in Form von so manchem nicht erwartetem Spielergebnis statt.

Am Ende musste Jule ihren Pokal für ein Jahr an Jürgen Bender vom TV Kemnat abtreten, der wiederum als Vertreter aus der schwächeren Gruppe den Gesamtsieg erringen konnte. Mit Harald landete aber doch noch einer aus Holzmaden auf dem Treppchen bei diesem Turnier, das immer wieder Spaß macht, da es vom Turniermodus immer für eine Überraschung gut ist.

Und wiederum war das Turnier von „Steve“ Simon gut vorbereitet, der uns auch für unsere Vereinsmeisterschaften mit seinem know how unterstützt hatte.

Schade, dass der TV Kemnat für dieses Engagement nicht mit noch mehr Zuspruch belohnt wird, können doch auch selbst Jugendliche dort in der Erwachsenenkonkurrenz mitspielen .


Freundschaftsspiel Holzmaden - Betriebssport EnBW

 

 

Vor Beginn der neuen Spielrunde treten die Tischtennis-Damen und -Herren am Freitag, 09. September, gegen die Betriebssport-Mannschaft der EnBW an. Das seit Jahren zur Tradition gewordene Freundschaftsspiel dient nach der langen Sommerpause unter anderem dazu, wieder Wettkampfatmosphäre zu schnuppern. Außerdem soll natürlich die Kameradschaft zu den EnBW’lern gepflegt werden. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr in Holzmaden; Treffpunkt und Plattenaufbau um 17.45 Uhr.

 

 


Vereinsmeisterschaft 2016

 

Zwar meldeten sich für die Vereinsmeisterschaft am 01. Juli leider nur 10 Spielerinnen und Spieler an – diese hatten vergangenen Freitag aber alle sehr viel Spaß zusammen!

 

Unter anderem der geringen Teilnehmerzahl geschuldet, wurde zum ersten Mal nach einem neuen Turniermodus gespielt. Nachdem in der Vergangenheit meistens im Einzel- und im Doppelwettbewerb die Vereinsmeister ermittelt wurden, gab es in diesem Jahr eine Kombination aus beidem.

 

Eingeteilt nach Spielstärke in zwei Gruppen, durfte jede/r in 4 Einzelspielen sein/ihr Können unter Beweis stellen. Nach jeder Einzelpartie folgte allerdings zuerst ein Doppel. Hierzu wurde jedem Spieler im Vorfeld pro Doppel ein Partner aus der anderen Gruppe zugelost. Dadurch wechselten die Doppelpartner in aller Regel von Spiel zu Spiel. Insgesamt mussten sich alle Teilnehmer ihre Kondition für 8 Spiele einteilen.

 

Nach vielen spannenden Spielen ging der 1. Platz und somit der Vereinsmeistertitel 2016 mit 7 (von 8) gewonnenen Spielen an Volker Schempp. Herzlichen Glückwunsch!

 

Spannend gestaltete es sich auf den Plätzen dahinter. Gleich drei Spieler gewannen jeweils 6 Spiele. Entsprechend den weiteren Wertungskriterien konnte sich Thomas Frank den 2. sichern. Dritter wurde Harald Schumacher gefolgt von Fabian Burlein auf Platz 4.

 

Nach der Siegerehrung (inkl. kleinen Preisen für alle) und einem abschließenden Gruppenfoto freuten sich alle auf eine erfrischende und verdiente Dusche.


Hütte 2016

Ein schönes Hüttenwochenende ist vorbei,
 
letztes Wochenende verbrachten die Spieler der Tischtennisabteilung vom TSV Holzmaden ein gemütliches Hüttenwochenende in Riezlern im Kleinwalsertal.
 
Am Freitag trafen nach und nach alle auf der Jahnhütte ein .
Zur Begrüßung gab es Leberkäse, Kartoffelsalat und natürlich auch das ein oder andere Bier. Gemeinsam genossen wir den Abend bei lustigen Spielen, Gesprächen und einem Lagerfeuer - das bei einem Hüttenwochenende natürlich nicht fehlen darf.

 

Der nächste Tag begann mit einem gemütlichen Frühstück, das durch den Regen ein wenig in die Länge gezogen wurde.
Im Laufe des Vormittags meinte es das Wetter dann doch noch gut mit uns und der Himmel klarte auf.
Diese Chance nutzen wir und brachen gemeinsam zu einer kleinen Wanderung auf.
Auf einer kleinen Hütte legten wir unseren Rast ein. Bei einem super Bergpanorama genossen wir gemeinsam ein kleines Vesper, bevor wir uns wieder auf den Rückweg macheten.
Diesen schafften wir dann jedoch leider nicht ganz trockenen Fußes.
 
Nachdem alle geduscht waren begann der gemütliche Teil des Abends.
In der Küche wurden leckere Salate zubereitet, der Grill wurde angeschmissen und im Anschluss daran gemeinsam gegessen.
Und dann... wiederholte sich der Freitagabend.
 
Am Sonntag wurde nach dem Frühstück klar Schiff gemacht und wir traten gemeinsam den Heimweg an.
Naürlich nicht ohne noch einen Abstecher bei der Sommerrodelbahn in ... einzulegen.
 
Wir freuen uns alle schon wieder auf die Hütte im nächsten Jahr.
 

Am letzten Samstag spielte

Batoul Al Mohamad

beim Verbandsentscheid der

Minimeisterschaften  in Gaildorf mit.

 

Dort traten 108 Mädchen und Jungen aus den 15 Bezirken des

Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern  an, um im Wettbewerb mit

Gleichaltrigen möglichst viele Siege einzuheimsen und im besten Fall

eine der begehrten Trophäen mit nach Hause zu nehmen. Die 8 Mädchen

wurden in 2 Gruppen eingeteilt.  Nach 2 verlorenen und 1 gewonnen Spiel,

belegte Batoul in ihrer Gruppe den 3. Platz. Im Viertelfinale verlor Sie

gegen die Nummer 2 aus der Gruppe A mit 0:3 und konnte somit das

Halbfinale nicht mehr antreten.  Trotzdem war es für Batoul eine tolle

Erfahrung und sie war glücklich dabei gewesen zu sein.

 

Wir wollen uns auch noch beim AK Asyl bedanken, insbesondere bei J.

Taut, die die Hin und Rückfahrt für uns übernommen hat. 


Bezirksentscheid der Minimeisterschaften in Nabern

 

Als weiterführendes Turnier der letzten Mini-Meisterschaften im Februar, fand am letzten Sonntag der Bezirksentscheid in Nabern statt. Vom TSV war in diesem Wettkampf Sandra Wagner, Batoul und Bayan  Al Mohammad vertreten, die gegen andere Mini-Meister aus dem Landkreis Esslingen anzutreten hatten. Das Teilnehmerfeld war bei Sandra und Bayan stark besetzt. Es gab tolle Spiele mit längeren Ballwechseln. Bayan verlor im Halbfinale deutlich gegen ihre überlegene Gegnerin und konnte somit einen 4. Platz erzielen. Sandra spielte auch in einer sehr starken Gruppe und konnte diesesmal leider keinen der vorderen Plätze erzielen.Für Batoul gab es nur eine direkte  Konkurrentin, gegen die sie souverän gewinnen konnte. Somit reist Batoul weiter zum Verbandsentscheid nach Gaildorf. Wir wünschen ihr dafür viel Erfolg.


Altpapiersammlung 09.04.2016

 

Bei unserer Altpapiersammlung konnten wieder 3 große Container komplett gefüllt werden.

 

Vielen Dank an alle Holzmadener, die hierfür ihr Papier rechtzeitig und gut gebunden an den Straßenrand gestellt haben.

 

Unser Dank gilt auch den vielen fleißigen Helferinnen und Helfer, die den halben Samstag dafür im Einsatz waren.

Danke auch für die Unterstützung der Firmen und an unseren TT-Kollegen Philipp Mäder, die ihre Fahrzeuge kostenlos zur Verfügung stellten.


05.03.2016

Liebe Tischtennisler,

Liebe Schnitzfans,

 

anbei noch unsere alljährliche Einladung zum wunderschönen Künstlermarkt am 19. Und 20. März

in Weilheim an der Teck.

Alle Künstler sind dieses Jahr in unserer Altstadt zwischen Fachwerk und den Gassen verteilt…

Eva und ich sind hinter der Schlossscheuer auf der Wiese direkt an der historischen Stadtmauer

und am Sonntag schnitzen wir mit Akkusägen von Stihl somit können wir an beiden Tagen die Späne fliegen lassen…

 

Also wer Zeit Lust und Laune hat hiermit seit Ihr herzlich eingeladen ins nicht weit entfernte Weilheim…

 

Liebe Grüße und ein schönes Weekend

 

Eure zwei Holzwerker

Philipp und Eva


22.02.2016

 

Minimeisterschaften

 

 

 

Letzten Sonntag richtete die Tischtennis-Abteilung des TSV Weilheim die jährlichen Mini- Meisterschaften aus, an denen von unserem TSV Holzmaden Batoul und Bayan Al Mohamad sowie Sandra Wagner teilnahmen.

 

In der Altersklasse 2003/2004 wurden Batoul- leider konkurrenzlos -erste Siegerin. Spannender ging es hingegen in der jüngeren Altersklasse 2005/2006 zu, in der es bei der Begegnung Sandra gegen Bayan lange Ballwechsel gab, die Sandra aber dann doch meist für sich entscheiden konnte.

 

 

Von insgesamt drei Spielen durch alle  Altersklassen hindurch und einem kleinen Finale hatte dann Sandra schlussendlich die Nase vorn und wurde erste Siegerin in ihrer Altersklasse;

Bayan hatte sich am Ende dann auch zwei  Siege erspielt und wurde zweite. Glückwünsche allen Siegerinnen, die nun am 17. April in Nabern bei den Bezirksentscheiden weiterkämpfen dürfen.

 

 

Vielen Dank an alle Zuschauer und Betreuer aus unserer Abteilung sowie an Manfred Grossmann und sein Team für die Ausrichtung des Turniers.